Euro Engineering

Sebastiaan Krol neuer CEO der euro engineering AG

  • Führungsteam wird passend zur Fokussierung auf das Lösungsgeschäft und fachliche Werkverträge neu aufgestellt
  • Peter Blersch, CEO der DIS AG, beendet interimistische Doppelfunktion und rückt in den Aufsichtsrat
  • Stefan Konrad weiterhin als COO verantwortlicher Ansprechpartner für Kunden und Mitarbeiter

 

Düsseldorf, 02.05.2017 – Wechsel an der Spitze der euro engineering AG: Sebastiaan Krol hat zum 1. Mai 2017 das Amt des Vorstandsvorsitzenden des Engineering-Dienstleisters nahtlos von Peter Blersch übernommen. Damit beendet Blersch seine interimistische Doppelfunktion. Er ist weiterhin Vorstandsvorsitzender der Muttergesellschaft DIS AG und rückt in den Aufsichtsrat der euro engineering AG.

Krol war zuvor Head of Operations beim Unternehmen Altran. Mit dem ausgewiesenen Experten für das Engineering Solution Business holt die euro engineering AG noch mehr Ingenieurs-Know-how ins Management, passend zur künftigen Fokussierung auf Engineering-Lösungen und maßgeschneiderte Werkvertragslösungen. Die Überlassung von Experten bleibt dabei unverändert das zweite Standbein der euro engineering AG.

Krol berichtet künftig direkt an Peter Blersch. Stefan Konrad bleibt unverändert Vorstand für das operative Geschäft (Chief Operating Officer, COO) der euro engineering AG und damit verantwortlicher Ansprechpartner für Mitarbeiter und Kunden.

„Mit Sebastiaan Krol haben wir eine exzellente Führungspersönlichkeit gewonnen, die in jungen Jahren schon viel erreicht hat. Mit seinem Hintergrund als Ingenieur für Flugzeugsystemtechnik und Wirtschaftswissenschaften bringt er die idealen Voraussetzungen mit, die euro engineering AG gemeinsam mit Stefan Konrad weiterzuentwickeln“, sagte Franz-Josef Schürmann, Aufsichtsratsvorsitzender der DIS AG und euro engineering AG sowie CEO der Adecco Group in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Bei Peter Blersch bedanke ich mich herzlich für seinen großen Einsatz in der interimistischen Doppelfunktion als Vorstandschef zweier Unternehmen der Adecco Group in Deutschland.“

„Ich möchte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der euro engineering AG danken, die die euro engineering AG zu einem der wichtigsten Engineering-Dienstleister in Deutschland gemacht haben“, sagte Blersch anlässlich des Wechsels. „Ich freue mich, die strategische Weiterentwicklung der euro engineering auch künftig intensiv zu begleiten. Sebastiaan Krol wünsche ich einen guten Start und freue mich auf die Zusammenarbeit“.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der euro engineering AG“, sagte Krol. „Die euro engineering AG leistet schon heute hervorragende Arbeit. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen möchte ich daran arbeiten, das Unternehmen noch stärker auf maßgeschneiderte Engineering-Lösungen auszurichten.“

Der gebürtige Niederländer Krol studierte Flugzeugsystemtechnik in Hamburg und absolvierte ein wirtschaftswissenschaftliches Aufbaustudium an der Harvard Business School. Er ist 36 Jahre alt und spricht vier Sprachen fließend.

Die euro engineering AG ist einer der führenden Engineering-Dienstleister in Deutschland mit über 20 Jahren Erfahrung im Markt. Die Ingenieure und Techniker des Unternehmens entwickeln interdisziplinäre Lösungen für komplexe Projekte in enger Abstimmung mit den Kunden. Das Unternehmen arbeitet branchenübergreifend entlang der gesamten Prozesskette – von der ersten Idee bis zur Serienreife.

Weitere Informationen zur euro engineering AG erhalten Sie unter www.ee-ag.com und auf unserer Bewerberseite www.engineering-you.com

Über die euro engineering AG

Die euro engineering AG gehört zu den führenden Engineering-Dienstleistern in Deutschland. Von der Forschung bis zur vollständigen Projektabwicklung deckt das Unternehmen das gesamte Leistungsspektrum des Engineering ab. Kernbranchen sind Automotive, Maschinen und Anlagenbau, Feinwerk- und Elektrotechnik, Bauwesen und Medizintechnik. Spezialwissen bündelt die euro engineering AG in den Fachbereichen Automation & Robotik, Bahntechnik, Chemieanlagenbau und Nutzfahrzeuge. Das 1994 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2.000 Mitarbeiter in 37 Niederlassungen und 25 Technischen Büros bundesweit.

2016 erhielt die euro engineering AG zum neunten Mal in Folge das Gütesiegel „Top Arbeitgeber für Ingenieure“ des Top Employers Institute. Das Unternehmen bietet Nachwuchskräften zudem ein einzigartiges Einstiegsprogramm in die Branche, den „euro engineering CAMPUS“. Seit Oktober 2012 ist die „euro engineering“ mit 13 Standorten und rund 800 Mitarbeitern in Frankreich präsent. Seit November 2012 firmieren außerdem vier Standorte mit insgesamt 80 Mitarbeitern in Italien unter „euro engineering“. Darüber hinaus ist die „euro engineering“ seit dem Jahr 2015 mit vier Standorten und rund 50 Mitarbeitern in Belgien sowie in der Schweiz mit einem Standort in Zürich vertreten.

Pressekontakt:

Philipp Schmitz-Waters
Head of Communication
Niederkasseler Lohweg 18
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 211 530 653 527
E-Mail: Philipp.Schmitz-Waters@dis-ag.com