SiTec GmbH

Experten der euro engineering AG unterstützen bei Detail-Engineering für Chemieanlagenbauprojekt im Mittleren Osten



 

Die Ausgangssituation

Die SiTec GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Augsburg ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Branche des verfahrenstechnischen Chemieanlagenbaus. Rund um den Globus unterstützt SiTec seine Kunden mit individuell entwickelten, komplett integrierten Technologie- und Equipmentpaketen und bietet ihnen zuverlässigen Support bei der Errichtung und beim Betrieb von Polysilizium-Produktionsanlagen.



Das Projekt

Für das Detail-Engineering der Vent Gas Recovery Unit einer Siliziumveredelungsanlage benötigte das Augsburger Unternehmen im Jahr 2014 fachlich kompetente Unterstützung. Der Anlagenteil bereitet die beim Veredelungsprozess entstehenden Abgase auf, bevor sie wieder dem Hauptprozess zugeführt werden. Aufgrund der teilweise sehr niedrigen Temperaturen von bis zu -70 Grad Celsius, die bei dem Prozess erreicht werden können, war neben der Erfahrung mit Planungsaufgaben auch eine hohe Kompetenz bei der Stressberechnung der Rohrleitungen erforderlich.

Wir sind daher sehr froh, mit der euro engineering AG den passenden Projektpartner gefunden zu haben, und würden nicht zögern, in ähnlicher Situation erneut auf die kompetente und gewinnbringende Unterstützung zu setzen. Thomas Rühmland, Konstruktionsleiter und Chief Designer, SCHIESS GmbH

Sieben Experten vom Fachbereich Chemieanlagenbau der euro engineering AG unterstützten das Unternehmen bei der Planung des Anlagenabschnitts. Nachdem die Kernpunkte in einem Kick-off-Meeting abgestimmt wurden sowie ein gemeinsamer Projektplan erstellt wurde, erfolgten auch die weiteren Schritte jeweils in enger Abstimmung mit dem Kunden. Die Ingenieure der euro engineering AG, von denen fünf vor Ort eng mit dem Ingenieur-Team von SiTec zusammenarbeiteten, erstellten Isometrien, Materiallisten, Nachweise für Behälterstutzen nach AD 2000 und 3D-Pläne. Zudem führten sie Stressberechnungen der Rohrleitungen durch, um die dauerhafte einwandfreie Funktion der Anlage zu gewährleisten. „Die notwendigen Tieftemperaturen der Medien sowie die gleichzeitig zu berücksichtigenden anspruchsvollen klimatischen Bedingungen am geplanten Einsatzort der Anlage im Mittleren Osten stellten eine besondere technologische Herausforderung dar, die wir gemeinsam mit den Experten der euro engineering AG meistern konnten“, so Dr. Josef Biedermann, Managing Director der SiTec GmbH.

Der gemeinsame Erfolg

Aufgrund der vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit konnte das Projekt fristgerecht und erfolgreich abgeschlossen werden. Die erarbeiteten Dokumente konnten zehn Monate nach dem Start der Konstruktionsarbeit an den ausführenden Bauträger übergeben werden. Zudem wurde die Vertrauensbasis zwischen beiden Unternehmen weiter gestärkt, wie Dr. Josef Biedermann bekräftigt: „Wir betrachten die euro engineering AG als kompetenten und kooperativen Partner bei der Abwicklung unserer weltweiten Projekte.“