SCHIESS GmbH

Von der euro engineering AG eigenständig durchgeführtes Konstruktionsprojekt schafft im Unternehmen Kapazitäten für wichtige Entwicklungstätigkeiten



 

Die Ausgangssituation

Die SCHIESS GmbH mit Sitz in Aschersleben konstruiert, fertigt und vertreibt Werkzeugma- schinen für den Maschinenbau. Kunden weltweit setzen auf die ganzheitlichen Lösungen des Unternehmens, die eine hohe Produktivität und Rentabilität im Fertigungsprozess gewährleisten.


Das Projekt

Die SCHIESS GmbH betraute die euro engineering AG mit der Konstruktion eines Stirnrad- getriebes, mit dem eine im Durchmesser 7,5 Meter große Planscheibe angetrieben und positioniert werden sollte. Auf dieser sollten künftig Werkstücke mit einer Masse von bis zu 400 Tonnen und einem Durchmesser von bis zu 12 Metern bearbeitet werden können. Das Getriebe selbst musste dabei über eine Antriebsleistung von 240 kW verfügen und an der Planscheibe ein Drehmoment von nicht weniger als einer Million Nm bereitstellen.

„Unsere Ingenieure und Techniker waren zum Zeitpunkt der Beauftragung alle in wichtige Entwicklungsprojekte gebunden“, so Thomas Rühmland, Konstruktionsleiter und Chief Designer bei SCHIESS. „Aus diesem Grund haben wir einen Dienstleister gesucht, der uns bei diesem konkreten Konstruktionsprojekt eigenständig unterstützen kann.“ Grundvor- aussetzungen, die die euro engineering AG problemlos erfüllte. Und so übernahm ein Team des Engineering-Dienstleisters, bestehend aus einem Getriebespezialisten, einem Konstrukteur sowie einer Technischen Zeichnerin, das Projekt.

Wir sind daher sehr froh, mit der euro engineering AG den passenden Projektpartner gefunden zu haben, und würden nicht zögern, in ähnlicher Situation erneut auf die kompetente und gewinnbringende Unterstützung zu setzen. Thomas Rühmland, Konstruktionsleiter und Chief Designer, SCHIESS GmbH

Binnen fünf Monaten wurden im Technischen Büro der Niederlassung Achsen, Wellen, Lager und Zahnräder berechnet und entworfen sowie Detailkonstruktionspläne erstellt. Auch die Festigkeitsnachweise, das Schmierkonzept mit strömungstechnischen Berechnungen sowie die Zeichnungs- und Stücklistenerstellung übernahm das Team der euro engineering AG. „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen ein solches Projekt in solch hohem Maße eigenständig von einem Engineering-Dienstleister umsetzen lässt“, so Matthias Luutz, Leiter Technisches Büro der beauftragten Niederlassung in Leipzig. „Wir sehen in diesem Projekt erneut den Anspruch der euro engineering AG bestätigt, mit unseren Kunden nicht nur auf fachlicher, sondern auch auf menschlicher Ebene eine vertrauensvolle Basis für die Zusammenarbeit zu entwickeln. Dies gelingt uns mit umfassender individueller Betreuung und einer bundesweiten Präsenz vor Ort.“

Der gemeinsame Erfolg

In gemeinsamen Diskussionen mit Konstruktion, Fertigung und Montage der SCHIESS GmbH konnte eine Lösung gefunden werden, so dass das Konstruktionsteam der euro engineering AG sowohl die Entwurfs- als auch Projektverteidigung erfolgreich meisterte.

„Die mechanische Fertigungsdokumentation für das Getriebe konnte fristgerecht an unsere Fertigung übergeben werden, während wir dank der hochwertigen, kompetenten Unterstützung selbst mit ausreichenden Kapazitäten an strategisch wichtigen Entwicklungsprojekten arbeiten konnten“, so Thomas Rühmland, Chief Designer bei SCHIESS, weiter. „Wir sind daher sehr froh, mit der euro engineering AG den passenden Projektpartner gefunden zu haben, und würden nicht zögern, in ähnlicher Situation erneut auf die kompetente und gewinnbringende Unterstützung zu setzen.“