KNUBIX GmbH

Unterstützung bei der Softwareentwicklung – vom Entwurf bis hin zur Implementierung



 

Die Ausgangssituation

Die KNUBIX GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Bodnegg ist im Bereich der erneuerbaren Energien tätig. Das 2009 gegründete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Energiemanagementsystemen und Speichertechnologien spezialisiert: Diese ermöglichen es, Strom aus erneuerbaren Energien wie Solarenergie zwischenzuspeichern und bedarfsgerecht an Verbraucher abzugeben. Mehr als 20.000 Haushalte werden heute auf Basis von Produkten aus dem Hause KNUBIX mit Sonnenenergie versorgt, nicht nur in vielen europäischen Ländern, sondern auch in den USA und in Südafrika. Neben der Speichertechnologie selbst umfasst das Portfolio der KNUBIX GmbH auch Montagegestelle inklusive Höhensicherungssystem, solare Straßenleuchten und diverse String Connector Boxen für Photovoltaik-Großanlagen.



Das Projekt

Anfang 2012 plante das Unternehmen die Entwicklung einer neuen Embedded Software, mit der Energiespeicher gesteuert werden können – und trat mit dieser Aufgabe an die euro engineering AG heran. Ab April unterstützte ein Mitarbeiter des Engineering-Dienstleisters, ein Softwareentwickler im Bereich Embedded Systems mit langjähriger Berufserfahrung, der spezielle Kenntnisse hinsichtlich RTOS Echtzeitsystemen, Modbus RTU und CAN-Interfaces mitbrachte, das KNUBIX-Team vor Ort in Bodnegg bei der Softwareentwicklung und Implementierung.

Wir waren mit der Fachkompetenz des Ingenieurs der euro engineering AG außerordentlich zufrieden. Jörg Muscheid, Geschäftsführung / Chief Operating Of cer (COO) der KNUBIX GmbH.

Auf der Basis eines zuvor von KNUBIX erstellten Konzepts führte er eine Machbarkeitsanalyse der zu verwendenden Komponenten durch und übernahm Aufgaben im Rahmen der Funktionsentwicklung und des Testings. Im Anschluss war er auch an der Implementierung der Software beteiligt und unterstützte den Support. Eine Herausforderung bildeten – neben der Softwareentwicklung selbst – vor allem die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die sich innerhalb des Projektzeitraums mehrfach änderten. Aus diesem Grund war es unter anderem notwendig, das Energiemanagement des Knut-Speichers soweit anzupassen, dass die maximale Leistungsabgabe der Photovoltaikanlage am Netzanschlusspunkt 60 Prozent der installierten Leistung nicht überschreitet – Stichwort Netzdienlichkeit. Technisch gelang es, dass unabhängig von einer schwankenden Eingangsspannung und Frequenz, das System Knubix Knut eine konstante 3-phasige Ausgangsspannung liefert und elektrische Geräte damit vor Stromausfall, Unterund Überspannung, Frequenzabweichungen schützt.

Der gemeinsame Erfolg

Wie geplant konnte die neue Software zur Steuerung des Energiespeichers innerhalb von 18 Monaten entwickelt und implementiert werden. Sie dient dazu, die Anzeigen zu bedienen und zu visualisieren und ermöglicht die Überwachung und den Support über ein Web-Interface. Das Ergebnis: Die ersten Energiespeicher werden vom Markt gut aufgenommen. Kein Wunder, dass Jörg Muscheid, Geschäftsführung / Chief Operating Of cer (COO) der KNUBIX GmbH, auch in Bezug auf die Zusammenarbeit mit der euro engineering AG ein positives Fazit zieht. „Wir waren mit der Fachkompetenz des Ingenieurs der euro engineering AG außerordentlich zufrieden“, fasst er zusammen. „Neue Anforderungen vom Markt werden erfahrungsgemäß nicht lange auf sich warten lassen. Sobald diese de niert und abgestimmt sind, werden wir wieder auf die erfahrenen Mitarbeiter der euro engineering AG zurückgreifen.“