Eine berufliche Neuausrichtung –
mit der Niederlassung Bochum der euro engineering AG


 

Als Dr. Tuyen N. Le 2012 zur euro engineering AG kam, konnte der damals 35-Jährige bereits auf einschlägige Berufserfahrung zurückblicken. Nach seiner Promotion im Bereich Elektrotechnik an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) arbeitete er an der RUB zunächst an einem Femtonik-Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefödert wurde. Im Anschluss war er als Projektingenieur und später als Gruppenleiter für ein Automotiveprojekt verantwortlich, bevor es ihn kurzzeitig in den Synchronmotorenbereich zog. Dort habe ich die Neuentwicklung eines Frequenzumrichters für einen Kunden vorangetrieben, erzählt er. Im Anschluss übernahm der gebürtige Vietnamese für die Pomina Group Vietnam die Position des Field Managers.


Über die Messtechnik in den Maschinenbau

Im Mai 2012 traf Dr. Tuyen N. Le dann die Entscheidung, seinen beruflichen Werdegang neu auszurichten, und machte sich auf die Suche nach einem Projekt jenseits der Elektrotechnik. So wurde er auf die euro engineering AG aufmerksam genauer gesagt der Engineering-Dienstleister auf ihn: Über sein Profil bei einem Online-Karriereportal nahm die Niederlassung Bochum Kontakt zu ihm auf. Gemeinsam besprachen sie Anforderungen, Voraussetzungen und Wünsche und fanden ein geeignetes Projekt im Bereich Messtechnik bei einem integrierten Technologiekonzern. "Das Unternehmen, insbesondere die Abteilung für On-Site Machining, wollte moderne Messmittel einführen und in ihre bereits vorhandenen Bearbeitungsmaschinen integrieren", erläutert Dr. Tuyen N. Le.

"Die euro engineering AG ist ein renommierter Arbeitgeber, der sehr viel interessante Möglich­keiten bietet" so Dr. Tuyen N. Le

"Durch die berührungslose Messtechnik kann viel Zeit und Geld eingespart werden. Zugleich wird die Sicherheit der Mitarbeiter erhöht, da sie nicht mehr zwischen Bearbeitungsmaschine und Bauteil ablesen müssen." Er selbst war im Rahmen des Projekts für die Evaluierung der bisherigen konventionellen Messmethoden und die Einführung der neuen Technik verantwortlich. Aus fachlicher Sicht kein Problem, da er die Lasermesstechnik bereits umfangreich erforscht und bei vielen Veranstaltungen im Betrieb gesehen hatte. "Herausforderung wird aber sein, diese Messsysteme in Zukunft in die Bearbeitungsmaschinen zu integrieren", sagt er.


Neue Ziele definiert – und erreicht

Die Integration wird Dr. Tuyen N. Le, der noch während des laufenden Projekts vom Kundenunternehmen übernommen wurde, als stellvertretender Leiter der Entwicklungsgruppe der OSM-Abteilung weiter begleiten. Im Rückblick ist er davon überzeugt, die richtige Entscheidung für die weitere berufliche Karriere getroffen zu haben: "Der Weg über die Messtechnik in den Maschinenbau war für mich eine ausgezeichnete Variante, um die Richtung zu wechseln." Die Zusammenarbeit mit der euro engineering AG behält er dabei in guter Erinnerung. "Die Zeit im Unternehmen empfinde ich als sehr positiv. Es bestand für mich die Möglichkeit, mit meinen Ansprechpartnern abzustimmen, in welche Richtung es gehen soll. Alle meine Wünsche konnten dann beim Kunden umgesetzt werden. Ich möchte viel bewegen in meinem Leben. Und ich hoffe, dass die euro engineering AG und ich gemeinsam etwas bewegen konnten - und sei es auch nur, dass wir den Kunden zufriedengestellt haben."



 CTA Standortsuche  CTA Jobsuche    CTA Direktbewerbung